Fürth fährt Fahrrad: Auf’s Fahrrad umsteigen für 21 Tage – und darüber hinaus

Oberbürgermeister Thomas Jung ist in seiner Stadt oft mit dem Fahrrad unterwegs. Ob zu seinem Büro im Rathaus, zu Terminen oder in der Freizeit fällt seine Wahl des Fortbewegungsmittels auf das Rad. Damit ist er nicht nur schnell dort, wo er hin will, sondern auch ein Vorbild für die Fürtherinnen und Fürther. Die Initiative Stadtradeln liegt ihm als passionierter Radler besonders am Herzen.

BildRadtour2017OBJung.JPG

 

„Fürth ist zum zweiten Mal bei der Initiative mit dabei“, sagt Melanie Diller. Die Diplom-Biologin des Amtes für Umwelt, Ordnung und Verbraucherschutz der Stadt Fürth beschreibt den Start der Initiative im letzten Jahre als sehr gelungen: „In 2017 sind die Fürtherinnen und Fürther 68.820 km geradelt und haben damit etwa 9.772,5 kg CO2 eingespart. Es waren 32 Teams mit 311 Menschen am Start. Und das möchten wir in 2018 gerne toppen.“ Unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ sollen die Wettbewerbsteilnehmer 21 Tage lang auf das Auto verzichten und auf’s Radl umsteigen, um so möglichst viele Kilometer CO2-frei unterwegs zu sein. Die Initiative findet nicht nur in Fürth statt, sondern in ganz Deutschland. So sollen die fahrradaktivsten Kommunalparlamente und Kommunen Deutschlands ermittelt werden. „Stadtradeln macht aufmerksam auf die vielen Vorteile des Radfahrens in Städten: Es erhöht die Lebensqualität, fördert den Radverkehr und schützt das Klima“, erklärt Diller.

Stadtradeln_Poster_2018.indd

In einer Stadt wie Fürth kommt man mit dem Fahrrad überall hin. In 10 bis 20 Minuten erreicht man über die Flusstalradwege von der Innenstadt aus Dambach, Ronhof, Stadeln, Vach und den Espan. Auch zum Stadtwald, nach Poppenreuth oder in die Südstadt gibt es zügige Routen entlang von Nebenstrecken oder auf Radwegen. Innerhalb der Innenstadt ist man mit dem Fahrrad flexibel und günstig unterwegs. „Wir haben die richtige Größe für Radler“, findet die Biologin. „Die Fürther Fahrradkultur ist Stück für Stück am Wachsen.“

Die Neue Mitte Fürth ist beim Stadtradeln nicht nur mit dabei, sondern direkt mitten drin: Am 30.06.2018 wird es im Rahmen eines Events rund um die Initiative Stadtradeln in der Fußgängerzone der Neuen Mitte Fürth Ecke Hallstraße / Rudolf-Breitscheid-Straße einen Infostand und eine Fahrradservicestation geben. Außerdem kann jeder müde Fahrradfahrer beim Fahrradcafé eine Ladung Koffein tanken und so viele weitere CO2-freie Kilometer sammeln.

Beim Stadtradeln können alle mitmachen, die in Fürth wohnen oder arbeiten, zur Schule gehen, eine Ausbildung absolvieren oder in einem Verein aktiv sind. Über Gewinne können sich das Team und die Einzelperson mit den meisten Kilometern sowie weitere Zufallsgewinner freuen. Der Zeitraum für die Initiative im Jahr 2018 ist vom 24. Juni bis zum 14. Juli 2018.

Die Anmeldung und weitere Informationen zum Stadtradeln finden Sie unter www.stadtradeln.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.